ANTI-AGING — Kuren, jung & schön mit Ayurveda

Begleiterscheinungen des Älterwerdens aufhalten oder sogar rückgängig machen, jung und schön bleiben.

 

 

Anti-aging Kuren

 

Zu diesem Anti-aging Thema haben wir hier in der Praxis verschiedene Kurbeispiele als Muster für Sie entwickelt bis hin zum Herzstück der Ayurvedamedizin, der Panchakarmakur, als Königin unter den Anti ageing Kuren:

 

  • 6 Tage Anti-Aging Kur mehr
  • 7 Tage Anti-Aing Intensivkur mehr
  • 10-14 Tage und mehr Panchakarma-Kuren mehr

 

Änderungen innerhalb dieser Kurbeispiele können sich auf therapeutischer Verantwortlichkeit ergeben.

 

Fragen zu den Kuren beantworte ich gern. Auf Wunsch stelle ich Ihnen gern Ihr individuelles Kurprogramm, abgestimmt auf Ihre Konstitution und Ihren Gesundheitsstatus zusammen. Ich freue mich auf unser Gespräch! Tel. 08678-8991

 

per mail: info@med-ayurveda.de

 

 

Kein Mensch möchte den Zuwachs an Erfahrung und Reife missen, den das Älterwerden auch mitbringt. Aber wer hat nicht den Wunsch der Erhaltung der Vitalität, Lebenskraft, Mobilität und somit Lebensqualität zu wahren, und dabei jung und schön zu bleiben?

 

Ayur (LEBEN) und Veda (WISSEN). Die Wissenschaft vom langen und gesunden Leben, birgt in sich ein Anti-aging-Programm, denn Ayurveda beschert uns die Verlängerung der Lebensphase. Mit Ayurveda den Alterungsprozess verlangsamen oder auch rückgängig machen, geht das überhaupt?

 

Das körperliche Älterwerden schreitet fort, mehr oder weniger sichtbar, geprägt von dem Lebensstil, den wir entwickelt haben. Ayurvedisch heißt, dass unter anderen im Laufe des Lebens der Organismus verschlackt. Organe und Gewebe werden dadurch schlechter versorgt und der Alterungsprozess schreitet voran. Nachlassende Körperfunktionen und Befindlichkeitsstörungen schleichen sich langsam ein, bis sie äußerlich auch sichtbar werden, im Körperinneren vollziehen sich pathologische Entwicklungen. Entstehung von Krankheiten

 

Ayurveda lehrt uns, dass ein Mensch nur gesund (jung und schön) bleiben kann, wenn neues und gesundes Gewebe (Dathu) entsteht. Somit kommen wir zur Verdauung, denn wenn die Verdauung in Ordnung ist, kann jeden Tag neues, gesundes Körpergewebe entstehen. Der Magen- und Darmtrakt ist also eine zentrale Einheit, die über Gesundheit, und somit in diesem Fall die Jungend und Schönheit, entscheidet. Die Doshas Vata, Pitta und Kapha steuern sämtliche Stoffwechselvorgänge im Körper. Alles was wir täglich zu uns nehmen, muss verdaut und vom Organismus verarbeitet werden. Hier sind nicht nur Nahrung und Getränke, sondern auch Sinnesreize und Wahrnehmungen und emotionale Zustände gemeint. Der Organismus ist permanent beschäftigt. Ayurveda ein ganzheitliches Konzept

 

Wichtig beim Thema Anti-Aging ist auf jeden Fall auch der mentale Aspekt. Ayurvedische Therapiemethoden reinigen die Gewebe von Toxinen, Krankheitsstoffen und Umweltbelastungen. Die ayurvedischen Ölbehandlungen lösen tief sitzende Toxine, gleichzeitig entspannen sie und regen die Regeneration an. Dadurch erholen sich die Zellen, die Organe werden gezielt gestärkt und die Regeneration kann einsetzen. Durch die sanften und sensibel angepassten Reinigungs- und Regenerationsverfahren werden die Gewebe des Körpers verjüngt bis in die Zellebene, äußerlich zeigt sich dies in einem nachhaltigen Verjüngungseffekt.

 

Hier kommt die individuell einsetzbare, ayurvedische Ernährung, passend für die Person als wichtiger Faktor und weiterer Gesunderhalter, voll zum Einsatz. Auch stärkende Heilkräuter, die im Ayurveda Rasayanas genannt werden, die nach der Reinigung verabreicht werden können, regenerieren die Gewebe. Ergänzend und als mentales Rasayana zu verstehen, sind angepasste Bewegung an frischer Luft und Naturbeobachtungen, sowie Meditation um den mentalen Aspekt zu stärken.

 

 

 

Jung und schön bleiben ist auch ein mentales Thema und hierzu ein paar neue Ideen

 

Die Jugend kennzeichnet nicht einen Lebensabschnitt, sondern eine Geisteshaltung; sie ist Ausdruck des Willens, der Vorstellungskraft und der Gefühlsintensität. Sie bedeutet Sieg des Mutes über die Mutlosigkeit, Sieg der Abenteuerlust über den Hang zur Bequemlichkeit. Man wird nicht alt, weil man eine gewisse Anzahl Jahre gelebt hat: Man wird alt, wenn man seine Ideale aufgibt. Die Jahre zeichnen zwar die Haut-Ideale aufgeben aber zeichnen die Seele. Vorurteile, Zweifel, Befürchtungen und Hoffnungslosigkeit sind Feinde, die uns nach und nach zur Erde niederdrücken und uns vor dem Tod zu Staub werden lassen.

 

Jung ist, wer noch staunen und sich begeistern kann. Wer noch wie ein unersättliches Kind fragt: Und dann? Wer die Ereignisse herausfordert und sich erfreut am Spiel des Lebens.

 

Ihr seid so jung wie euer Glaube. So alt wie eure Zweifel. So jung wie euer Selbstvertrauen. So jung wie eure Hoffnung. So alt wie eure Niedergeschlagenheit.

 

 

Ihr werdet jung bleiben, solange Ihr aufnahmebereit bleibt; empfänglich für das Schöne, Gute und Große; empfänglich für die Botschaften der Natur, der Mitmenschen, des Unfasslichen. "

Verfasser unbekannt