Was ist Ayurveda?

Der Mensch als Abbild der Natur

Ayurveda betrachtet den Menschen als individuelles und vollständiges Abbild des gesamten Universums, als einen Mikrokosmos im Makrokosmos. Der Mensch wird verstanden als eine Einheit von Körper, Geist und Seele, auch oft als Selbst bezeichnet. Die Schnittstelle zwischen dem materiellen oder grobstofflichen Körper und dem immateriellen oder feinstofflichen Selbst bildet der Geist. Dieser ist ständig in Aktion mit all seinen Gedanken, Gefühlen und Empfindungen. Unser Selbst hingegen ist unser innerster Wesenskern, ruht in sich und ist nach dem Verständnis von Ayurveda die unzerstörbare und ewig gesunde Quelle unseres Seins.

Die fünf Elemente und die Doshas im Ayurveda

Die ganze Natur spiegelt sich in uns Menschen wieder.

Über unsere Sinnesorgane stehen wir im Austausch mit der uns umgebenden Natur. So beschreibt Ayurveda die Bausteine des Lebens in Form von natürlichen Elementen: Äther (Raum) Luft, Feuer, Wasser und Erde und jedes Element ist einem Sinnesorgan zugeordnet.

Der Äther ist das subtilste Element. Es zeigt sich in Hohl- und Zwischenräumen unseres Körpers, z. B in Lunge und Magen. Dem Raum ist als Sinnesorgan das Ohr zugeordnet.

Die Luft steht für Bewegung. Sie zeigt sich z.B. in unserer Atembewegung. Das zugeordnete Sinnesorgan ist die Haut.

Das Feuer stellt unseren Stoffwechsel dar. Sein Sinnesorgan sind die Augen.

Das Wasser repräsentiert unsere Körperflüssigkeiten. Das dem Wasser zugeordnete Sinnesorgan ist die Zunge.

Die Erde zeigt sich in festen Substanzen wie Knochen und Muskeln. Das ihr zugeordnete Sinnesorgan ist die Nase.

Die Doshas: Vata – Pitta – KaphaWas-ist-Ayurveda-Bild-5-im-Text_Die-Doshas-im-Zusammenhang

Ayurveda verwendet bei der Beschreibung von physiologischen sowie pathologischen Erscheinungen drei fundamentale Begriffe:

Vata – Pitta – Kapha: Diese werden Doshas genannt.

Die Doshas sind die Ordnungsprinzipien, die die Physiologie, Psychologie und das Verhalten von uns Menschen lenken. Bei den Doshas handelt es sich nicht um Substanzen, sondern um dynamische Kräfte, die alle physiologischen und auch pathologischen Vorgänge im Körper steuern.

Jeder Mensch kommt mit seiner individuellen Konstitution, seiner Prakriti zur Welt. Jede individuelle Konstitution (Prakriti ) wird einmalig als genetischer Code verstanden, der in jeder Zelle, jedem Organ und jedem System vorhanden ist. Gleichzeitig existieren Sieauch auf der Ebene des Austausches mit der Umgebung. Vata – Pitta – Kapha – werden immer im Zusammenhang betrachtet.

Diese Prinzipien leiten sich aus den 5 Elementen – Äther- Luft – Feuer – Wasser – Erde – ab.

Das Vata-Dosha:

So ergeben die Elemente Luft und Äther im Verbund das Vata- Dosha. Seine Eigenschaften sind leicht, trocken, kühl und schnell. Es steuert sämtliche willkürliche und unwillkürliche Bewegungs-abläufe und ist zuständig für unser Nervensystem. Wir sehen also Vata ist unser Bewegungsprinzip.  Auf geistiger Ebene sorgt es für Kreativität und  Wahrnehmung. In unserem Lebenszyklus steht es für das Alter. Wir erleben Vata-Energie in den Tageszeiten von 2:00 bis 6:00 Uhr und von 14:00 bis 18:00 Uhr. In der Natur erleben wir Vata als kaltes, trockenes Winterwetter.

Das Pitta-Dosha:

Die Elemente Feuer mit  Wasser ergeben das Pitta-Dosha. Pitta ist unser thermisches Prinzip. Seine Eigenschaften sind warm, flüssig, beweglich, scharf und sauer. Pitta ist zuständig für die Verdauung und den Stoffwechsel. Auf geistiger Ebene repräsentiert es unseren Intellekt. In unserem Lebenszyklus steht es für die Mitte des Lebens. Wir erleben Pitta-Energie in den Tageszeiten von 10:00 bis 14:00 Uhr und von 22:00 bis 02:00 Uhr. Bei warmem Wetter in den Sommermonaten bis in den Frühherbst herrscht Pitta  vor.

Das Kapha-Dosha:

Die Elemente Erde und Wasser ergeben das Kapha-Dosha. Seine Eigenschaften sind schwer, kalt, weich und langsam. Kapha ist zuständig für unseren Zusammenhalt und Struktur im Körper und gibt uns Stabilität auf körperlicher und geistiger Ebene. In unserem Lebenszyklus steht es für die Kindheit. Kapha-Dominanz haben wir in den Tageszeiten von 6:00 bis 10:00 Uhr und von 18:00 bis 22:00 Uhr. Kaltes nasses Wetter in der Natur repräsentiert Kapha, z.B. im Frühjahr oder im Frühwinter.

Individuelle Konstitution als Schlüsselement der Ayurvedakur

Jeder Mensch ist einzigartig.

Als erfahrene Ayurveda-Spezialistin und Heilpraktikerin werde ich die individuelle Konstitution und deren aktuell zu behandelnde Abweichung über eine ausführliche Anamnese ergründen, unterstützt durch ayurvedische Diagnosetechniken, wie die Puls- und Zungendiagnose. Aus den gewonnenen Ergebnissen werden für den Klienten individuell angepasste Programme entwickelt, die zu dessen persönlichen Bedürfnissen und Möglichkeiten passen.  In unseren Kurprogrammen werden einige Kurbeispiele aufgeführt als Musterbeispiele. Diese werden individuell auf den Gesundheitszustand und den Kräftehaushalt der Person abgestimmt. Gerne berate ich Sie.

Aus ayurvedischer Sicht sind wir gesund, wenn wir uns lebendig, wach und ausgeglichen erleben, im Einklang mit uns und unserer Umwelt befinden. Physiologisch gesehen arbeiten unsere Lebenskräfte (Doshas) auf körperlicher und geistiger Ebene optimal zusammen und sind im Gleichgewicht. Verdauung und Stoffwechsel funktionieren reibungslos, so dass wir in der Lage sind, jede für uns geeignete Nahrung zu verdauen und zu verwerten. Wir sind im guten Kontakt mit uns selbst und können achtsam auf die Bedürfnisse unseres Körpers und unseres Geistes eingehen. Missachten wir unsere natürlichen Bedürfnisse nur in Ausnahmefällen, können wir das in der Regel gut kompensieren. Unsere Doshas geraten dann zwar kurzfristig, aber nicht dauerhaft aus dem Gleichgewicht. Eine Lebensführung unter dauerhafter Missachtung unserer Konstitution bringt uns aus der Balance und macht uns auf lange Sicht krank. Wie Sie die Balance Ihrer Konstitution entsprechend finden können, erfahren Sie  in der Ernährungsberatung und in Ihrem Vitalcoaching  ganz nach dem Motto: Die Konstitution bzw. ich erweitere hier die Störung der Konstitution, ist der  Schlüssel für Ihre Gesundheit und Balance. Link Vitalchoaching

Was kann Ayurveda für Sie tun?

Ayurveda ist ausgerichtet auf Gesunderhaltung, Heilung und innere Verjüngung.

Die ganzheitliche umfassende Verfahrensweise im Ayurveda ist gerade in unserer Zeit eine sehr wertvolle und wirkungsvolle Prävention und natürliche Heilmethode. Ayurveda weist innerhalb  Ihrer Ayurvedakur, die entsprechend auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, ein Reihe von wirkungsvollen Therapien, entsprechend der Thematik der kurenden Person auf.

Die vielfältigen, manuellen Behandlungen und Massagen in den Ayurvedakuren mit effektiven und wertvollen medizinierten Therapieölen sind eine Medikation über die Haut, dem größten Organ unseres Körpers. Zusätzlich werden in den Therapien die Doshas harmonisiert und die Regenerationsmechanismen des Körpers aktiviert.

Sensibel ausgewählte Therapien zur Gesunderhaltung des Darmes als Verdauungsorgan und wichtigstes Instrument für ein funktionierendes Immunsystem sind einzigartig im Ayurveda.

Innerhalb der Ayurvedakuren spielt die Ayurvedaküche mit ihrer ayurvedischen Ernährung eine große Rolle und die für Sie persönlich abgestimmte Ernährung ist sehr wichtig.

Empfehlungen dazu erhalten Sie in der wertvollen Ernährungsberatung.

Die Ayurvedakur kann dem Körper sowohl helfen sich neu strukturiert aufzubauen – Rasayana/Aufbau – sowie auch effektiv und sensibel abgestimmt zu entgiften – Panchakarma.

Die Ayurvedakur kann wunderbar in ihrem ganzheitlichen Ansatz eine große Hilfe und Abhilfe bei Stress bedeuten, 7 Tage mit vielen Anregungen für zu Hause.

Nach schulmedizinischen Krebstherapien können spezielle Ayurvedakuren ganzheitlich und sensibel abgestimmt neue Lebenskraft und Regeneration spenden und sind als ergänzende Behandlungen nach schulmedizinischen Therapien sinnvoll und erfolgreich.

Dem Gesunden kann Ayurveda eine vielfältige Unterstützung verleihen für ein langes gesundes Leben. Einmal über die Ayurveda-Ernährung, da diese unserer Gesundheit das Beste bieten kann und unser Super-Organ Darm tatkräftig unterstützt und gleichzeitig auch beim Abnehmen, wenn nötig, helfen wird. Zudem stellen die ganzheitlichen Ayurvedakuren für die Prävention ein hervorragendes Mittel zur Gesunderhaltung auf ganzheitlicher Ebene dar.

Ayurveda bei Gelenkerkrankungen bedeutet ein wirksames Mittel. Über 30 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Gelenkerkrankungen. Ob Arthritis, entzündliche Gelenkerkrankung, oder bei Arthrose, der degenerativen Erkrankung an den Gelenken, in der die Knorpelmasse zurückweicht, kann Ayurveda eine wirkungsvolle Hilfe zu wieder gewonnener Beweglichkeit sein. Ayurveda kann umfassende Hilfe mit seinem ganzheitlichen Ansatz von den Behandlungen in einer individuellen Ayurvedakur bis hin zur Ernährung sehr hilfreich sein. Pro Jahr werden 169 000 künstliche Kniegelenke in Deutschland eingesetzt. So weit muss es nicht kommen.

Dieses breite Spektrum innerhalb Ayurveda bietet uns Menschen in dieser sehr bewegten Zeit viele wunderbare Möglichkeiten zum Gesundwerden und Gesundbleiben.


Gerne berate ich Sie telefonisch und kann die eine oder andere Frage Ihrerseits mit Ihnen klären, falls Sie dies wünschen.

Das sagen
unsere Patienten
über uns